K Traces Konzeption GmbH | Tel. +49 (0) 89 244 14 95 - 0 | E-Mail: welcome@ktraces.de

/

Großes Unternehmen der Versicherungsbranche | Konzeption

Kunde

Diverse Agenturen

Umsetzung

2011-2014

Kategorie

/

Projekt: Konzeption für Unternehmen der Versicherungsbranche
Leistung:  Grob- und Feinkonzeption und Beratung
Auftraggeber: diverse Agenturen
Art: Webseite, Intranetauftritt, CMS System

Bislang konnten wir unser konzeptionelles Knowhow bei mehreren der größten Versicherungsunternehmen Deutschlands und der Welt einbringen.

Bei einem Projekt für einen großen Direktversicherer ging es darum, die Webseite auf ein neues CMS umzuziehen, wobei die bestehenden Inhalte zum Großteil übernommen werden sollten. Besondere Herausforderung dabei war, die neue Seite einheitlicher und zugleich möglichst flexibel zu gestalten. Die fehlende Dokumentation des bestehenden Systems erschwerte diese Aufgabe zusätzlich.

Um hier ein Konzept zu erarbeiten, musste zunächst eine Bestandsaufnahme in Form von Strukturbaumerstellung und eine Sammlung von bestehenden Seitentypen mittels Screenshots und Textdokument erfolgen. Im Anschluss wurden die Seiten in einzelne Module zerteilt, gedoppelte oder ähnliche Elemente gestrichen oder zusammengeführt und alles funktional und im Detail beschrieben. Ein daraus entstandenes Zentraldokument bildete dann die Grundlage für die Programmierung.

In einem unserer größten und immer noch andauernden Projekte im Auftrag einer Agentur überarbeiten wir sämtliche weltweiten digitalen Medien eines großen, weltweit agierenden Rückversicherers. Erstes Teilprojekt war die Entwicklung und Abstimmung einer neuen einheitlichen Kommunikationslinie aller internationalen Tochtergesellschaften. Dabei mussten die unterschiedlichen Geschäftsbereiche und die unterschiedlichen  Markteigenschaften mit einer einheitlichen Kommunikation des Konzerns in Einklang gebracht werden. Neben der Entwicklung sämtlicher Websitestrukturen bestand die Hauptaufgabe in der Abstimmung mit den internationalen Tochtergesellschaften.

Das große Volumen an Inhalten und die teilweise sehr unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Länder haben diesen Konzeptionsjob zu einer besonderen Herausforderung gemacht. Nachdem eine grundlegende Informationsarchitektur geschaffen und abgestimmt war, ging es parallel darum Seitentypen und Inhaltsmodule zu definieren und funktional zu beschreiben.

Im zweiten Teil des Projekts ist unsere Aufgabe, Teile des weltweiten Intranets der Versicherung mit den einzelnen Ansprechpartnern für die Migration auf das, auch hier neu eingesetzte System, vorzubereiten. Hier liegt der Schwerpunkt bei der Begleitung der Ansprechpartner zur Entwicklung einer neuen inhaltlichen Struktur, die den Anforderungen der neuen Navigation und des Systems gerecht wird und gleichzeitig die Usability für die User verbessert. Auch hier spielt die immense Größenordnung der Informationen die entscheidende Rolle, da der Bestand an Seiten in einem nicht niedrigen 5-stelligen Bereich liegt.